Inhaltsverzeichnis

Regelwerk für die Deutsche Games Schulmeisterschaft Saison 2017


1. Allgemeines
1.1. Anzahl der Teams pro Schule
1.2. Finalspiele
1.3. Schulbescheinigung
1.4. Kontaktdaten
1.5. Pressearbeit
1.6. Betreuungslehrer
1.7. Die Disziplinen
1.8. Allgemeine Regeln
2. Deutsche Games Schulmeisterschaft
2.1. Spieltage
2.2. Wildcards und Spielerwechsel
2.3. Der Spielbetrieb
3. Spielspezifische Regeln
3.1. League of Legends
3.2. Rocket League
3.3. FIFA17
3.4. Hearthstone

Regelwerk

1. Allgemeines

Die Deutsche Games Schulmeisterschaft und die Play-eS Regio-Meisterschaften sind Turniere, an denen jeder offizielle Schüler teilnehmen darf. Der Teilnehmer muss mindestens zwölf bis maximal 25 Jahre alt sein. Sollte ein Spieler während der Saison zwölf Jahre alt werden, so darf dieser mit Abschluss des zwölften Lebensjahres in das Team eintreten. Scheidet ein Spieler während der Saison aus der Schule aus bzw. vollzieht er einen Schulwechsel, so muss der Veranstalter umgehend über den Wechsel informiert werden. Je nach Sachlage kann der Veranstalter diesen Spieler vom weiteren Spielbetrieb ausschließen.

1.1. Anzahl Teilnehmer pro Schule

Pro Schule dürfen maximal fünf Teams angemeldet werden, welche je aus mindestens fünf bis maximal sieben Spielern (LoL, 3-5 Spieler in Rocket League) bestehen dürfen. Das Line-Up für die Spiele muss zu Beginn der Saison und vor jedem Match im Matchsheet angegeben werden. Ein Spieler darf nicht in mehreren Schulteams spielen, jedoch an verschiedenen Disziplinen teilnehmen. Neben den Schülern sind darüber hinaus auch Lehrer als Teilnehmer am Teamwettbewerb zugelassen. Pro Team darf maximal ein Lehrer an den Start gehen, siehe dazu Punkt 1.6.

1.2. Finalspiele (nur DGS)

Es wird angestrebt die besten drei Mannschaften nach Ablauf der Playoff-Phase wie in der vergangenen Saison zu einem offline Finale einzuladen. Geplant ist ein Finale auf der gamescom 2017. Halle, Stand sowie Zeit stehen noch nicht fest. Die Mannschaftsstärke beim Offline-Finale wird auf maximal 5 Spieler (LoL) begrenzt. Die Begleitung durch einen Vertrauens-/Betreuungslehrer ist erwünscht.

1.3. Schulbescheinigung

Der Teamcaptain ist für die Richtigkeit des Teameintrags auf dem Internetauftritt www.schulmeisterschaft.de verantwortlich. Er versichert auch, dass die angemeldeten Spieler auch tatsächlich Schüler an der Schule sind. Der Veranstalter behält sich Stichproben vor und kannd jederzeit im jeweils laufenden Wettbewerb Scanns einfordern. Bei falscher Angabe droht der gesamten Mannschaft der Ausschluss vom aktuellen Spielbetrieb. Für die Finals behält sich der Veranstalter vor, von allen Spielern eine Schulbescheinigung einzufordern. Die Einsendung des Schülerausweises (Scann/Kopie) reicht ebenfalls aus.

1.4. Kontaktdaten der Spieler

Der Teamcaptain muss seine Kontaktdaten (skype/steam) in seinem Profil hinterlassen oder auf der bei der Anmeldung eingetragenen E-Mail-Adresse erreichbar sein. Wir bieten während den Spieltagen der Deutschen Games Schulmeisterschaft einen Discord Support an. Dort stehen Support-Channel für die Games der Saison bereit. Des Weiteren ist ein Team verpflichtet einen Link zu ihrer Schulhomepage auf dem Profil zu führen oder den korrekten Schulnamen einzutragen, damit wir euch eindeutig zuordnen können.

1.5. Pressearbeit

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Teilnahme der Schulteams und der Spieler an dem Einzelwettbewerb an der neuen Saison für die Presse aufzuarbeiten. Dazu kontaktiert der Veranstalter die einzelnen Teamcaptains und spricht mit ihnen die Details ab. Ohne Zustimmung der Teilnehmer werden keine Kontaktdaten an Dritte weitergegeben.

1.6. Betreuungslehrer (optional)

Es wird empfohlen, dass jedes Schulteam einen Lehrer an seiner Schule zur Betreuung gewinnt. Dieser muss nicht zwingend an der Organisation mitwirken, kann aber das Lehrerkollegium über aktuelle Entwicklungen informieren und die Aufsicht bei schulinternen Mannschaftstreffen übernehmen. Bitte achtet darauf, dass die Schulleitung zumindest über die Teilnahme informiert werden sollte, um Irritationen zu vermeiden.

1.7. Disziplinen

Die Disziplinen der diesjährigen Deutsche Games Schulmeisterschaft sind League of Legends 5on5, Rocket League 3on3, FIFA 17 2on2 (PS4) und Hearthstone 1on1.

1.8. Allgemein geltende Regeln

Soweit nicht anders aufgeführt gilt das (spielspezifische) Regelwerk der Electronic Sports League. Unsere Admins kommen allesamt aus der ESL und sind mit den Regeln vertraut. Bitte beachtet, dass in Einzelfällen auch vom Regelwerk abgewichen werden kann. Die Verwendung von Cheats, Hacks und anderen illegalen Zusatzprogrammen ist generell untersagt und führt bei Überführung zum sofortigen Ausschluss aus dem Turnier. Des Weiteren behält sich die Ligaleitung vor, einzelne Spieler die in der Vergangenheit oder während des Turniers wegen bestimmter Vergehen auffällig geworden sind, ebenfalls vom Turnier auszuschließen.


2. Deutsche Games Schulmeisterschaft

Die in Punkt 2 aufgeführten Regeln gelten nur für die Deutsche Games Schulmeisterschaft (Deutschlandweites Turnier). Für die Regio-Wettbewerbe gelten andere Regelungen, welche auf den jeweiligen Turnierseiten eingesehen werden können.

2.1. Spieltage

Ein Spieltag dauert im Normalfall 1 Woche. Vor Beginn dieser Woche muss Kontakt zum Gegner aufgenommen werden. In dieser Woche müssen alle (Teil-)Matches absolviert werden. Der Default-Termin liegt zum Ende der Spieltags-Woche am Sonntag Abend, um 20:00 Uhr. Alle Matches (also auch die 5on5 Matches) können frei festgelegt werden. Sollte keine Einigung erzielt werden können, wird am DGS Default-Termin gespielt.

2.2. Wildcards und Spielerwechsel

Da Turniere der DGS teilweise in den Ferien stattfinden, stehen jedem Team zwei Wechselslots zur Verfügung. Sobald nach Start des Turnieres ein neuer Spieler das Team betritt, wird einer dieser Slots abgezogen. Unberührt davon bleibt die maximale Spieleranzahl von maximal 7 Spielern in League of Legends und 5 Spielern in Rocket League (ggf. +1 Lehrer) im Team.
Zusätzlich hat jedes Team 2 Wildcards (WC), welche bei Verwendung (Ankündigung via Protest-Ticket im betreffenden Match spätestens 2 Stunden vor Default-Termin) eine Matchverschiebung um bis zu 14 Tage ermöglicht.
In FIFA ist maximal ein Wechsel pro Wettbewerb erlaubt.

2.3. Der Spielbetrieb

Die Teams werden nach Abschluss der Anmeldephase in Gruppen aufgeteilt. Die gruppenbesten Mannschaften ziehen in die Playoff-/K.O.-Phase ein. Die drei besten Teams der K.O.-Phase stehen im Finale. Es besteht die Möglichkeit, dass sich Teams aus Regionalen Play-eS-Wettbewerben zusätzlich für die Play-Offs qualifizieren.



3. Spielspezifische Regeln

3.1. League of Legends

I. Game-Integration

Alle Matches sind mit dem für das jeweilige Spiel generierten Tournament-Code zu absolvieren. Die Einstellungen werden dadurch vorgegeben und das Ergebnis wird so automatisch erfasst und das Match gewertet. Zusätzliche Ergebnis-Screenshots o.ä. sind nicht nötig.

II. Matchmedia

Ergebnis-Screenshots sind nicht nötig. Wir empfehlen jedoch Screenshots von möglicherweise strittigen Situationen anzufertigen, um im Protestfall Beweismaterial vorlegen zu können.

III. Seitenwahl

Das Team, das in den Matchdetails links steht, wählt die Seite (Red/Blue) und damit auch, welches Team mit dem Draft beginnt.

IV. Spielerwechsel

Spielerwechsel sind nach Beginn des Drafts nicht erlaubt.

V. Runen

Das Verändern von Runenseiten nach Beginn des Drafts ist nicht erlaubt.

VII. Disconnect

Kommt es während des Spiels zu einem Disconnect, darf das Spiel pausiert werden. Das Team, dessen Spieler gedroppt ist, ist verpflichtet, den Gegner im Chat zu informieren. Kann ein Spieler nicht weiter am Spiel teilnehmen, gewinnt das gegnerische Team. Ein Match mit weniger als 5 Spielern zu bestreiten, ist nicht erlaubt.

VII. Pause

Pausen sind nur bei technischen Problemen (Disconnect) und unter Angabe des Grundes im Chat erlaubt. Pausen sollten im Regelfall nicht länger als 5 Minuten dauern.

3.2. Rocket League

I. Matchmedia

Ergebnis-Screenshots sind nicht nötig. Wir empfehlen jedoch Screenshots von möglicherweise strittigen Situationen anzufertigen, um im Protestfall Beweismaterial vorlegen zu können.

II. Match Einstellungen

Server: Europe
Standard Karte: DFH Stadium
Game Mode: Private match
Teamgröße: 3on3
Match Zeit: 5 Minuten

III. Spielerwechsel

Spielerwechsel sind nach Beginn eines Matches nicht erlaubt. Zwischen den Matches dürfen Spieler gewechselt werden.

IV. Technische Probleme

Sollten technische Probleme (Disconnect/Absturz) auftreten, muss das Spiel trotzdem beendet werden. Das benachteiligte Team kann dabei auswählen mit 2on3 fertig zu spielen oder das Match als Niederlage anzuerkennen.

3.3. FIFA 17

1. Matchmedia

Alle Spieler sind dafür verantwortlich, dass unverzüglich nach dem Match Screenshots/Fotos hochgeladen werden, die das Ergebnis des Matches belegen. Auf den Bildern müssen Ergebnis und Spielernamen erkennbar sein. Wir empfehlen allen Spielern Screenshots und/oder Videos von strittigen Situationen (Disconnect, u.ä.) zu machen, da sie im Streitfall als Beweise dienen können.
So sollten die Screenshots aussehen: tba

2. Spielmodus

Die Spiele werden im Modus 2on2 absolviert. Dafür müssen beide Spieler eines Teams am Spieltag an der selben Konsole sitzen. Sollte dies nicht möglich sein oder technische Probleme hervorrufen, wird 2x 1on1 gespielt. Bei einem Unentschieden nach den beiden Spielen, treten die Sieger der beiden Matches gegeneinander an. Die Tordifferenz entscheidet nicht. Bei einem Unentschieden im letzten Spiel entscheidet das Elfmeterschießen nach der Verlängerung (klassisch).

3. Einstellungen

3.1. Lobby
Alle Spiele sind im Modus Online-Freundschafts-Spiele zu erstellen und mit den unten angegebenen Einstellungen zu spielen. Sofern sich die Spieler nicht anderweitig einigen, erstellt der Spieler das Spiel, der in den Matchdetails links steht. Teamlevel: Alle Halbzeitlänge: 6 Minuten Steuerung: Alle Spielgeschwindigkeit: Normal Mannschaftstyp: Online

3.2. Team Auswahl
Es können alle Teams, die im Spiel zur Verfügung stehen, gespielt werden.

3.3. Custom Formation
Jeder Spieler verpflichtet sich die vorgegebenen EA Formationen zu verwenden. Eine selbst erstellte Formation ist verboten! Ein Verstoß gegen diese Regel wird mit einer Verwarnung und einem Defloss bei Sieg desjenigen Spielers, welcher mit einer Custom Formation gespielt hat, geahndet.

4. Match Regeln

4.1. Match Start
Folge diesen Schritten um das Match zu starten:

Füge deinen Gegner zu deiner Freundesliste hinzu
Starte FIFA
Gehe zu 'Online Freundschaftsspiele'
Wähle die 'Lobby' Einstellungen aus Punkt 3.1
Lade deinen Gegner ein
Starte das Match

4.2. Verbindungsprobleme
Solltet ihr Verbindungsprobleme während eines Matches haben, so erstellt bitte ein Protest. Ein Admin wird sich mit euch in Verbindung setzen.

4.3. Bugs
Das Ausnutzen von Bugs ist explizit untersagt. Sollten Bugs ausgenutzt werden, die hier nicht aufgeführt sind, entscheidet der bearbeitende Admin, ob eine Strafe notwendig ist.

4.3.1. Bekannte Bugs
Modifiziere dein Team und stärke deine Spieler (was bedeuet: Erhöhe das Rating deiner Spieler) wird mit sofortigem Ausschluss aus dem Turnier geahndet.

4.4. Rote Karten
Falls es zu einem Verbindungsproblem kommt und das Match weitergeführt werden muss, dann müssen die gleichen Spieler wieder eine rote Karte bekommen. Erst dann darf das Match weiter geführt werden.

3.4. Hearthstone

I. Modus

Alle Matches werden im „Conquest“-Modus im Best of Five (Bo5) Format gespielt.

Vor einem Match teilen sich die Spieler über http://www.deckselect.eu verdeckt je drei (Bo5) Klassen (Decks) mit, die sie in diesem Match spielen möchten. Die Reihenfolge der gewählten Klassen ist beliebig.

Gewinnt ein Spieler mit einer Klasse, darf er diese in den nächsten Spielen des Matches nicht mehr verwenden. Der Verlierer eines Spiels kann entscheiden, mit welcher seiner verbliebenen Klassen er weiter spielt. Gewinnt ein Spieler mit allen gewählten Klassen, gewinnt er das Match.
Das Ändern oder Tauschen von Decks innerhalb eines Matches ist verboten.

II. Host

Der Spieler, der in den Matchdetails links steht, lädt ins Spiel ein, es sei denn die Spieler einigen sich anderweitig.

III. Disconnect

Kommt es während eines Spiels zu einem Disconnect und das Spiel wird abgebrochen, gilt das entsprechende Spiel für den gedroppten Spieler als verloren. Der Disconnect ist mit einem Screenshot zu belegen

IV. Spectator/ Streaming

Spectator sind erlaubt. Wir raten allerdings davon ab. Spieler dürfen ihre eigenen Games streamen, solange es keinen offiziellen Cast zum Match gibt. Offizielle Caster sind vor dem Match im Battle.net hinzuzufügen, um die Coverage zu gewährleisten.

V. Screenshots

Wir empfehlen von jedem Ergebnis Screenshots zu machen und im Match hochzuladen um den Spielausgang bei Bedarf bestätigen zu können.

Letzte Aktualisierung: 02.06.2017