Das ESportZ Regelwerk

1. Voraussetzungen
     1.1. Spielberechtigung
     1.2. Team- und Spielernamen
     1.3. Lineup
          1.3.1. Teilnehmeranzahl
          1.3.2. Anzahl der Teams pro Schule
     1.4. Technische Probleme
     1.5. Fairplay
2. Splatoon 2 Spielregeln
     2.1. Format
     2.2. Kartenauswahl
     2.3 Matcheinstellungen
     2.4. Spieltage
     2.5. Spielvorbereitungen
     2.6. Nichterscheinen
     2.7. Verbindungsabbrüche
     2.8. Aufgabe
     2.9. Protest
     2.10. Regelverstöße
3. Ergebnisse
4. Matchmedia
5. Kommunikation & Support
     5.1. Admins
     5.2. Lehrer*innen

 

Letzte Aktualisierung: 07.12.2020.

1. Voraussetzungen

Teilnehmen können alle Klassen und Kurse der Sekundarstufe I und II. Jede/r Klasse/Kurs stellt maximal ein Team. Ein Team besteht aus einer Lehrkraft als Teamleiter*in, mindestens vier Spieler*innen sowie bis zu acht Auswechselspieler*innen. Alle Teammitglieder müssen dieselbe Klasse / denselben Kurs besuchen. Eine Lehrkraft kann genau ein Team betreuen. Eine Schule kann mehrere Teams aussenden.

Die Lehrkraft erstellt einen ESL-Account und meldet das Team zum Turnier an. Sie kann ihre Kontaktdaten (Discord/Steam/etc) in ihrem Profil hinterlassen und muss auf der bei der Anmeldung eingetragenen E-Mail-Adresse erreichbar sein. Als E-Mail-Adresse fungiert hier die Schulmailadresse der Lehrkraft.

Alle Teamleiter*innen müssen ihren Nintendo Freundescode eintragen. Der Freundescode wird benötigt, um die Gegenspieler*innen im Spiel treffen und gegen sie spielen zu können (mehr dazu im Guide “Zusammenkunft in Splatoon 2”).

1.1. Spielberechtigung

Spielberechtigt sind alle Spieler*innen mit Wohnsitz in Deutschland, die sich mit einer korrekt ausgefüllten und unterschriebenen Einverständniserklärung (EVE) angemeldet haben und zum Zeitpunkt des Turnierstarts (7.12.2020) der Sekundarstufe I oder II angehören. Alle Spieler*innen, die zum Zeitpunkt des Turnierstarts jünger als 16 Jahre sind, müssen die EVE von einer erziehungsberechtigten Person unterzeichnen lassen.

Die Lehrkraft als Teamleiter*in ist ebenfalls spielberechtigt, auch wenn sie die EVE nicht für sich selbst abgegeben hat.

1.2. Team- & Spielernamen

Als Teamname erlaubt ist ausschließlich der Name Ihrer Schule sowie die Bezeichnung der Klasse bzw. des Kurses (z.B. Max-Mustermann-Gymnasium, Klasse 7b). Alternativ kann der Klassen- bzw. Kursname in den Team-Einstellungen als Namenserweiterung angegeben werden. Abkürzungen sind erlaubt, solange die Schule eindeutig identifiziert werden kann. Bitte tragen Sie zusätzlich Ihre Schulhomepage in das dafür vorgesehene Feld (?) ein.

Ihr Mannschafts-Tag, den Sie für Ihre Nicknames benötigen, erschließt sich aus dem Schul­namen (im oberen Fall z.B. MMG). Bitte tragen Sie diesen auch in Ihr Team-Profil unter “Kürzel/Shorthandle” (?) ein.

Die Teammitglieder vergeben sich im Spiel individuelle Nicknames, bestehend aus maximal zehn Zeichen (inkl. Tag) und beginnend mit dem Mannschafts-Tag (z.B. MMGMax). Dies ist wichtig, damit die Teammitglieder im Spiel den Teams zugeordnet werden können.

Die ESL behält sich das Recht vor Nicknamen und/oder Alternativnamen zu bearbeiten. Für weitere Informationen beachten Sie bitte das globale Regelwerk Abschnitt 3.1.2. “Nicknames, Team Names and URL Aliases”. Eine Änderung der Spielerinformation oder des Gameaccounts (= Freundescode) während des Turniers ist nicht zulässig. 

1.3. Lineup

Das Lineup des Teams muss die Mindestanzahl an geforderten Spieler*innen für den jeweiligen Cup aufweisen. Teams dürfen nur mit Spieler*innen antreten, die zuvor eine EVE eingesendet haben. Zusätzlich ist die Lehrkraft (auch ohne EVE) spielberechtigt. 

Alle Lineup Änderungen müssen vor Beginn des Turniers vorgenommen werden. Das Spielen mit nicht befugten Spieler*innen wird bestraft.  

1.3.1. Teilnehmer*innenanzahl

Ein Team besteht aus einer Lehrkraft als Teamleiter*in, mindestens vier Spieler*innen sowie bis zu acht Auswechselspieler*innen. Alle Teammitglieder müssen dieselbe Klasse / denselben Kurs besuchen.

Zwischen den Runden dürfen Spieler*innen gewechselt werden. Hierbei ist zu beachten, dass die Konsolen weitergegeben werden, da nur auf den Leihgeräten gespielt werden darf.

1.3.2. Anzahl der Teams pro Schule

Jede Schule darf beliebig viele Teams stellen. Voraussetzung ist, dass jede Lehrkraft nur maximal ein Team betreut und jede Klasse / jeder Kurs nur maximal ein Team stellt. 

1.4. Technische Probleme

Teams sind für eigene technische Probleme (Internet/Hardware) verantwortlich. Matches werden wegen technischer Probleme nicht verschoben. Bitte sorgen Sie vor einem Spiel dafür, dass alle Geräte genügend Akku haben und die Internetverbindung stabil ist. 

Bei technischen Fragen zu den Leihkonsolen melden Sie sich bitte bei nintendo@sz-scala.de. Sollten am Tag der Matches technische Probleme auftreten schließen Sie sich bitte mit dem gegnerischen Team kurz, um dieses über die aktuelle Lage zu informieren.

1.5. Fairplay

Um einen reibungslosen Ablauf des Turniers zu gewährleisten ist ein Mindestmaß an Fairplay erforderlich. Jede*r Spieler*in verpflichtet sich, mit seinem Gegner so umzugehen, wie er auch von diesem behandelt werden möchte. Bei Missachtung dieses Fairplaygebotes behält sich das Admin-Team Sanktionen vor. Unter Missachtung des Fairplaygebotes fallen sämtliche Unsportlichkeiten!  

2. Spielspezifisches

Gespielt wird Splatoon 2 auf der Nintendo Switch. Hierfür zugelassen sind lediglich die von Nintendo bereitgestellten Leihkonsolen und -Spiele, welche die 32 angemeldeten Teams zum Saisonstart erhalten haben.

Alle Spieler*innen müssen sich zu Beginn des Turniers ein Profil mit Ihrem Nickname auf den Konsolen anlegen und von Level 1 starten. Sollte das Profil bei Erhalt der Konsolen nicht auf Level 1 stehen, ist das Profil (bzw. der Cache) zu löschen und ein neues anzulegen.

Während das Verwenden von eigenen Switch Pro Controllern, sogenannten In-Game "Kleidungseffekten" und selbst freigeschalteten Werfern erlaubt ist, ist das Freischalten von Skins durch Amiibos untersagt.

2.1. Format

Das Turnier wird im K.O.-Modus (Ausscheidungssystem) absolviert. In der Vorrunde sowie dem Achtel- und Viertelfinale wird Best of Three, im Halbfinale Best of Five und im Finale Best of Seven gespielt. 

Best of Three bedeutet, dass von drei Spielen mindestens zwei Spiele von einem Team gewonnen werden müssen, um eine Runde weiterzukommen. Im Best of Five müssen entsprechend drei von fünf, im Best of Seven vier von sieben Spiele gewonnen werden.

2.2. Kartenauswahl

Die Karten/Maps (= Spielfelder in Splatoon 2) werden zufällig bestimmt. Sollte dieselbe Map ein zweites Mal im selben Match ausgelost werden, ist die Runde abzubrechen und die Mapauslosung zu wiederholen. Im Halbfinale und Finale werden die Maps per "Pick & Bann"-System bestimmt. Details dazu folgen in Kürze.

2.3. Matcheinstellungen

  • 4 vs. 4
  • alle Waffen
  • alle Arenen/Karten
  • Spielmodi: Revierkampf

2.4. Spieltage

Alle Spieltage des Turniers finden online statt. In der Vorrunde können Sie sich mit Ihren Gegnern über einen Termin abstimmen. Ab dem Achtelfinale werden die Matches live Auf YouTube und Twitch übertragen, sodass eine enge Abstimmung mit dem ESportZ-Team notwendig ist.

Vorrunde (07.12. – 31.12.2020), Best of Three

Das Achtel- und Viertelfinale (13./14. sowie 21.01.2021, 18-20 Uhr), Best of Three

Das Online-Finale (05.02.2021, voraussichtlich 15-19 Uhr)

Halbfinale: Best of Five 

Finale: Best of Seven

Ausführliche Informationen zu den Spieltagen erhalten Sie zu gegebenem Zeitpunkt und können Sie unserem Leitfaden zu ESportZ entnehmen.

2.5. Spielvorbereitungen

Bitte beugen Sie jeglichen Problemen vor, die vor einem Match auftreten können. Verbindungs- und Hardwareprobleme während eines Matches können zu einer Disqualifizierung durch einen ESL Admin führen. 

Vereinbarungen zwischen Spieler*innen und Teams sind in den Matchkommentaren festzuhalten. 

Das Match muss mit den korrekten Spieleinstellungen, sog. “Settings”, gespielt werden. Stellen Sie sicher, dass alle Spieler*innen bereit sind, wenn das Match starten soll. 

2.6. Nichterscheinen

Wenn ein Team 15 Minuten nach festgelegtem Matchtermin nicht bereit ist zu spielen, ist ein Protest Ticket zu erstellen. Dies ist der schnellste Weg, damit Ihr Match gecheckt werden kann und um Sie und Ihr Team ggf. eine Runde weiter zu setzen. Anmerkung: Sollte es zu einem Match bereits ein Protest-Ticket gegeben haben welches zum Spielzeitpunkt bereits geschlossen ist (z.B. zur Terminfindung), so muss ein Support Ticket erstellt werden, da neue Nachrichten in einem geschlossenen Protest Ticket nicht gelesen werden.

2.7. Verbindungsabbruch

Für den Fall, dass ein Disconnect stattfindet, ist es jedem Team 1x im Turnier erlaubt eine Wiederholung anzufordern. Ausnahme stellt das Finale dar, wo jedes Team eine Wiederholung anfordern kann, auch wenn die Option in einer vorherigen Runde bereits gezogen wurde. 

Falls ein*e Mitspieler*in während eines Spiels die Verbindung verliert, kann man eine Wiederholung anfragen, für den Fall, dass 

  • es die erste Anfrage während des gesamten Turnierverlaufs war (Finale ausgeschlossen) 
  • der Disconnect in den ersten 2 Minuten des Matches erfolgt ist 
  • das Team, welches vom Disconnect betroffen ist, unverzüglich das Spielen eingestellt hat 

Falls eine dieser Fälle nicht zutreffend ist, kann das gegnerische Team die Anfrage einer Wiederholung ablehnen. 

In jedem Fall muss eine Wiederholung des Spiels stattfinden, wenn 

  • Der Host des Spiels die Verbindung verliert 
  • Das Match nicht vollzählig startet 

Falls ein Match wiederholt wird, müssen beide Teams dieselben Waffen wie in der Runde, wo der Disconnect stattgefunden hat, nehmen.

2.8. Aufgabe

Teilnehmer können ein Match aufgeben, falls sie wollen. Eine Aufgabe des Matches resultiert in einer Niederlage.

2.9. Protest

Falls das Match-Ergebnis falsch durch das gegnerische Team eingetragen wurde, hat Ihr Team 24 Stunden Zeit dagegen zu protestieren. Match-Proteste sollten klare Beweise beinhalten, die das Ergebnis des Matches bestätigen. Die Teams sind dafür verantwortlich diese Beweise vorzubringen. Mehr Informationen dazu gibt es in den Protestrichtlinien.

2.10. Regelverstöße

Sollte ein Team oder ein*e Spieler*in mehrfach oder grob gegen eine oder mehrere dieser Regeln verstoßen, behält sich die Turnierleitung den (temporären) Ausschluss vom Turnier vor. 

Grobe Beleidigungen sowie die Verwendung von Cheats, Hacks und anderen illegalen Zusatzprogrammen sind generell untersagt und können zu sofortigem (und permanenten) Ausschluss aus dem Turnier führen. 

Des Weiteren behält sich die Ligaleitung vor, einzelne Spieler*innen, die in der Vergangenheit oder während des Turniers wegen bestimmter Vergehen auffällig geworden sind, ebenfalls vom Turnier auszuschließen. 

3. Ergebnisse

Beide Teams sind dafür verantwortlich ein korrektes Ergebnis einzutragen. Das Ergebnis muss eingetragen werden, nachdem das Match beendet wurde. Bei Unklarheiten sollten beide Teams Screenshots und ein Demo/Replay File bereithalten, um das Ergebnis verifizieren zu können und anschließend einen Protest erstellen. 

Ein eingetragenes Ergebnis wird nach 24 Stunden automatisch bestätigt, sollte sich die Gegenseite nicht äußern. Dafür ist kein Support Ticket nötig.

4. Matchmedia

Ergebnis-Screenshots sind zwingend erforderlich. Wir empfehlen außerdem Screenshots von möglicherweise strittigen Situationen anzufertigen, um im Protestfall Beweismaterial vorlegen zu können.

Vom Ergebnis der jeweiligen Runden müssen Bildschirmfotos ("Screenshots") angefertigt werden. Diese Screenshots sowie ggf. Replays ("Demos") (eine Videoaufnahme von strittigen Szenen, welche z.B. von der Konsole erstellt werden kann) - die "Matchmedia" -muss für mindestens 14 Tage aufbewahrt werden. Generell sollte Matchmedia nach Beendigung des Matches unverzüglich auf der Matchseite hochgeladen werden. (?)

Die Manipulation von Matchmedia ist untersagt und wird sanktioniert.

5. Kommunikation

Die Kommunikation mit Ihren Gegner findet über den ESL Match Chat, den Chat auf der Nintendo Switch (Sie fügen den/die gegnerische*n Teamleiter*in per Freundescode hinzu) oder in einem gegebenenfalls eröffeten Protest-Ticket, über das Sie per Email benachrichtigt werden.

5.1. Admins

Alle Teilnehmer müssen sich nach dem Regelwerk und den Anweisungen der Admins richten. Jegliche Konversationen mit Admins sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Das Veröffentlichen und Verbreiten solcher Konversationen ist strengstens untersagt, außer die Erlaubnis wurde schriftlich von eine*r Mitarbeiter*in der ESL Gaming GmbH erteilt.  

5.2. Lehrkraft

Die Lehrkraft erstellt einen ESL-Account und meldet das Team zum Turnier an. Sie kann Kontaktdaten (Discord/Steam/etc) in ihrem Profil hinterlassen und muss auf der bei der Anmeldung eingetragenen E-Mail-Adresse erreichbar sein. 

Weiterhin muss die Lehrkraft Ihren Nintendo Freundescode im League Widget (?) eintragen.

Wir bieten während den Spieltagen von ESportZ einen Live Discord Support an. Auch vor und nach den Spieltagen stehen Support Channel für die Games der Saison bereit. Lehrkräfte können Sich per Support Ticket für die versteckten Kanäle auf dem Server verifizieren.

Der Discord-Server ersetzt NICHT die Support Ticket-Funktion! Falls kein Admin Online ist oder Ihr Anliegen mit Uploads oder komplexeren Erklärungen einhergeht, nutzen Sie bitte unbedingt unsere Website. Dort erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.